Shagira´s Catland
» Ersticken / Erstickungsanfall

Ersticken / Erstickungsanfall

Damit Deine Katze sich nicht verfangen oder womöglich ersticken kann, solltest du niemals achtlos irgendwelche Plastiktüten in der Wohnung liegen lassen.
Ihre Neugier könnte ihr Unglück sein, wenn sich sich an den Tragegriffen erwürgt und jämmerlich erstickt. Auch lungern unsere Lieblinge oft zugerne am Mittagstisch um den einen oder anderen menschlichen Leckerbissen abzustauben. Besonders wenn es um die heiß begehrten Hähnchenknochen geht, ist Vorsicht geboten. Daran hat sich schon manche Katze verschluckt und einen Erstickungsanfall erlitten.

Falls dieser Fall eintritt, dann bleib ruhig und beobachte erst einmal die ganze Situation ob Dein Tier noch atmen kann. Lass das Tier zuerst in Ruhe, wenn sie noch Luft bekommt. In den meisten Fällen bekommt sie den steckengebliebenen Knochen von selbst wieder heraus. Ringt sie allerdings nach Luft und gibt zu erkennen, dass es sich selbst nicht helfen kann, schreite ein.

Nimm die Katze an den Hinterbeinen hoch und lasse den Kopf nach unten hängen. Klopf ihr dann dabei leicht zwischen die Schulter. Sollte das nicht helfen, dann greife ihr fest in den Nacken und öffne das kleine Mäulchen und hole mit einer langen, stumpfen Pinzette den Knochen aus dem Hals. Nimm Dir am besten noch einen Helfer dazu, sie wird sich wahrscheinlich heftig wehren. Ist sie bereits bewußtlos, lege sie auf die Seite, öffne ihr Maul, ziehe die Zunge heraus und angle dann den Knochen mit der Pinzette heraus. Atmet sie nicht mehr, führe die künstliche Beatmung durch.

Anschließend gehst Du selbstverständlich mit ihr zum Tierarzt.
.:  Kerstin Wolff - 27576 Bremerhaven :.
Counter